Die VAG feiert Freiburgs buntes Gesicht

Die VAG feiert Freiburgs buntes Gesicht

Freiburg ist eine lebendige Stadt und hat viele Gesichter. Tagtäglich sind hier tausende Menschen unterwegs, viele von ihnen mit Bus und Bahn der Freiburger Verkehrs AG. Genauso bunt wie ihre Fahrgäste sind auch die Mitarbeiter der VAG, und sie arbeiten alle daran, dass Freiburg in Bewegung bleibt. Münchrath / Ideen+Medien hat für die VAG die Vielfalt-Kampagne entwickelt, die zeigt, wie offen und bunt Freiburg ist.

Was uns verbindet

Die VAG vernetzt Freiburg, indem sie Distanzen überwindet – zwischen verschiedenen Orten der Stadt und zwischen den Menschen, die hier leben. Dieser Gedanke ist Ausgangspunkt der Vielfalt-Kampagne. Ihre Gestaltung leitet sich deshalb aus dem Liniennetz der VAG und den charakteristischen Farben der einzelnen Straßenbahnlinien ab. Das Key Visual entfaltet sich dabei multidimensional. Der Slogan „Vielfalt verbindet unsere Stadt“ bringt die Botschaft der Kampagne einprägsam auf den Punkt.

Was uns verbindet

Key Visual mit Tiefenwirkung

Aus der Ferne wahrgenommen zeigt sich das Kampagnenlogo als dichtes Netz flexibel verbundener Farbflächen. Sie stehen für das Gemeinschaftsgefühl in der Stadt. Bei näherer Betrachtung entfaltet es seine Tiefenwirkung aus einzelnen Linien, die sich vielfältig ausdifferenzieren. Im Spiel von Nähe und Ferne, von Innen- und Außenseite entstehen so immer mehr Perspektiven – genauso wie jeder Mensch einen immer größeren Facettenreichtum zeigt, je eingehender man sich mit ihm beschäftigt und je näher man ihn kennenlernt.

Bild1
Bild1

Bus und Bahn werden bunt

Für die Gestaltung der Vielfalt-Straßenbahn und des Vielfalt-Busses wurden die aufgefächerten Linienelemente des Key Visuals aufgegriffen. Sie überziehen Bus und Bahn großflächig und lassen dynamische Farbeffekte zutage treten. Auf den Fensterscheiben der Straßenbahn kann man außen und innen Denkanstöße lesen, die während der Fahrt zum Nachdenken anregen.

Bild1
Perspektivwechsel

Perspektivwechsel

Die Menschen, die mit der VAG unterwegs sind, und ihre persönlichen Geschichten stehen im Mittelpunkt der Vielfalt-Kampagne. Auf den Fenstern der Vielfalt-Straßenbahn sind von außen Fragen zu lesen, die im Kontext von kultureller Vielfalt stereotyp erscheinen und Klischees aufgreifen. Steigt man in die Straßenbahn ein und wechselt die Perspektive, kann man die zweite Frage lesen. Sie stellt den persönlichen Alltagsbezug her und hebelt so die Stereotypisierung der ersten wieder aus. Mit diesem überraschenden Twist macht die Kampagne ganz konkret erlebbar, was ein Perspektivenwechsel bewirken kann, und zeigt, was uns alle wirklich verbindet: einfach Mensch-Sein, Unterwegs-Sein.

Multimediale Umsetzung

Neben der Verkehrsmittelgestaltung ist auch ein Interview-Konzept mit einem Fragen-Portfolio Teil der Kampagne, das wie ein Baukastensystem verwendet und eigenständig fortgeführt werden kann. Die unterschiedlichen Fahrgäste der VAG erhalten so ein Gesicht und zeigen, was sie bewegt. Bunte Videoclips und Portraitbilder begleiten die Kampagne auf den Infoscreens in den Straßenbahnen, auf der Website der VAG und in den sozialen Medien.

Multimediale Umsetzung

Adaptionen auf weitere Medien

Der Artikel zur Vielfalt-Kampagne im Magazin „Facetten“ lässt alle Beteiligten mit einem persönlichen Statement zu Wort kommen und liefert spannende Informationen zum Hintergrund der Kampagne. Auch in dieser handlichen Perspektive sorgt die Gestaltung für echten Wiedererkennungswert. Sie funktioniert sowohl digital als auch in gedruckter Form. Ein echter Blickfang und Denkanstoß!

Die Vielfalt-Bahn ist unterwegs

Bild1

Bild2

Weitere Ideen + Medien made by Münchrath